Max geht in die Oper

An der Hand eines Kulturpaten ...

  • entdecken die Patenkinder, die kulturellen Welten in ihrer Nähe.
  • erkunden sie ein Museum, lassen sich von Theaterstücken in ferne Zeiten entführen, entdecken die Schätze einer naturkundlichen Ausstellung oder gehen in die Oper.
  • lernen sie ganz nebenbei neue Seiten dieser Stadt und an sich selbst kennen.

6 Monate = 4 Kulturausflüge 

Eine Kulturpatenschaft dauert sechs Monate und kann verlängert werden. In dieser Zeit besucht der Kulturpate mit seinem Kind vier kulturelle Veranstaltung verschiedener Bereiche – Ausstellung, Theater, Kino, Museum, Konzert, Planetarium, Oper.

  • Die altersgemäßen kulturellen Veranstaltungen werden von der Projektleitung in Zusammenarbeit mit den Paten ausgewählt.
  • Sie finden immer gemeinsam in einer Gruppe mit 10- 15 Patenpaaren und nur am Wochenende statt.

Pate kann jeder werden!

Jede Bürgerin, jeder Bürger ab 18 Jahren, die/der sich ehrenamtlich für Kinder engagagieren möchte und vom Projekteam aufgenommen wurden kann Kulturpate für ein oder zwei Kinder werden. Interessierte Paten werden sorgfältig ausgewählt und auf ihre Aufgabe vorbereitet.

  • Für den Erskontakt bitten wir jeden interessierten Bürger einen Fragebogen (Patenprofil) auszufüllen und an uns zu senden.
  • Dann laden wir SIe zu einem persönlichen Gespräch ein.
  • Eine Einführungsveranstaltung, Weiterbildungsangebote und regelmäßiger Austausch begleiten jede Patenschaft.

Die Kosten für den Eintritt für Patin/Pate und Kind, trägt in der Regel die Patin/der Pate. Eine Patenschaft kostet ca. 40 Euro. (Bei Bedarf kann dieser Aufwand erstattet werden.)

Wer und wo ist Max?

Unsere Patenkinder sind zwischen 6-12 Jahren. Sie wohnen in Halle-Neustadt, Südstadt und Silberhöhe und werden in Zusammenarbeit mit Kindereinrichtungen ausgewählt. Die Entscheidung welcher Pate und welches Kind eine Patenschaft eingehen, trifft die Projektleitung.

Jeder Beitrag zählt

Sie möchten sich für Kinder vor Ort einsetzen? Ihnen liegt Kultur am Herzen? Aber Sie haben nicht die Zeit, Max als Kulturpate zu ünterstüzen? Dann können Sie Max und seine Patenschaft auch finanziell unterstützen.