Erfinden – Schreiben – Illustrieren – Binden

Der erste Schritt zum eigenen Buch beginnt mit dem Lesen, um die Kinder thematisch in das Projekt einzuführen und  für Sprache und Geschichten zu sensibilisieren. Anschließend werden die Kinder selbst kreativ und entwickeln ein eigenes Thema, eine eigene Geschichte.

Das Thema kann auf unterschiedlichsten Wegen zu Papier gebracht werden. Wer nicht Schreiben kann oder möchte, findet andere Wege um sich auszudrücken. Für die Illustrationen werden die Kindern unterschiedliche Techniken und Möglichkeiten lernen und ausprobieren. Von Zeichnungen mit Bleistift, Buntstiften, Kreiden über Stempeln mit Kartoffeln oder Moosgummi, Drucktechniken wie Monotypie, Materialdruck, Linol- und Holzschnitt ist vieles möglich. Dabei sollen die Kinder ein Gefühl für die jeweilige Technik entwickeln und die für sich selbst bestgeeignetste Ausdrucksform kennenlernen.

Ist der Inhalt des Buches fertig, kann es einen ihm würdigen Einband bekommen. Durch die Vermittlung einer geeignen Bindetechnik lernen die Kinder ihre Seiten zu einem Buch werden zu lassen, das sie nach eigenen Vorstellungen gestalten können. Ziel am Ende der Woche ist, dass jedes Kind sein eigens Buch in den Händen hält.

Astrid Bredereck  und Judith Weißig sind diplomierte Buchkünstlerinnen.