Fantastische Kinderwelt

Kinder sehen die Welt mit eigenen Augen. Sie haben die Fähigkeiten sich in Traumwelten zu denken und sich unbekannte Figuren und Welten zu erschaffen. ImProjekt sollen genau diese Fähigkeiten unterstützt und gefördert werden. In diesem Projekt geht es um den Einstieg der Kinder in das bildnerische Schaffen.

In den ersten Veranstaltungen werden die Kinder mit verschiedenen Methoden (z.B. Traumreisen oder Geschichten erfinden) angeregt, eigene Fantasiefiguren zu erfinden und diese in eine Geschichte zu verpacken. Im Anschluss daran geht es um die gemeinsame Bauplanung der Figuren mit recyclebaren Materialien. Diese werden zusammen mit den Kindern geplant und besorgt. Dazu gibt es für die Kinder eine Einführung in verschiedene Handwerkszeuge, damit sie im Anschluss eigenständig an ihren Figuren bauen können.

Zusammen mit den Kindern soll eine Fantasie-Welt mit Pflanzen und Figuren entstehen, welche Ausdruck der phantasievollen kindlichen Lebenswelt sein sollen. Am Ende des Projektes soll es eine erlebbare Kinderwelt als Ausstellung geben, die z.B. in einem hallischen Park zu sehen sein soll.

Das Zusammenspiel von Fantasie und Handwerk macht den Reiz dieses Projektes aus, denn aus diesem Zusammenspiel ist es für alle Kinder möglich an dem Projekt teilzunehmen und ihre individuellen Potenziale zu entdecken und auszuprobieren.

Arnaud Queval ist Diplom-Psychologie für Kinder- und Freizeitpädagogik und freischaffender Künstler.