Tanztheater „ Kleines Gedicht für große Stotterer“

Ausgangspunkt für das Projekt ist Kurt Schwitters „Kleines Gedicht für große Stotterer“. Auch andere Gedichte von Kurt Schwitters, zum Beispiel das „Simultangedicht“ oder „An Anna Blume“ werden ‚vertanzt‘. Die Gedichte werden gemeinsam mit den Kindern ausgewählt. Die Gedichte von Kurt Schwitters mit ihrer Lautmalerei, ihrem Witz, Humor, Schalkhaftigkeit sind für ein kreatives Projekt mit Kindern sehr stimmig. Besonders gut eignen sich die Werke Schwitters für eine Arbeit in der die Auseinandersetzung mit Tanz und Text gleichwertig ist.

Jeder Tag beginnt mit einem Tanztraining. Mittels phantasievoller Improvisationen entsteht gemeinsam mit den Kindern im Rahmen eines Wochenprojektes eine Aufführung mit Tanz, Theater und Text, welche zum Abschluss der Woche zum Beispiel vor anderen Schülern, Eltern und Interessierten gezeigt wird.

Be van Vark, (geb. 1965) lebt und arbeitet als Choreografin schwerpunktmäßig in Berlin. Neben der Arbeit an eigenen Projekten ist sie als Gastchoreografin und Tanzpädagogin tätig.