Max geht in die Oper

An die erste Kulturpatengruppe können wir uns noch gut erinnern: 14 aufgeregte Kinder und 13 Paten schauten im nt-Hoftheater das Märchen vom Sterntaler. Leise rieselte der Schnee. Das war im Dezember 2010. Mehr als 300 Kulturpatenschaften hat die Bürgerstiftung seitdem ins Leben gerufen. 

Die Grundidee von „Max geht in die Oper“ ist schnell erzählt: Die Bürgerstiftung Halle knüpft Kulturpatenschaften für Grundschulkinder. Gemeinsam mit ihrem ehrenamtlichen Kulturpaten besuchen die Kinder innerhalb eines halben Jahres vier Kulturveranstaltungen – sei es eine Aufführung im Puppentheater, in der Oper, ein Konzert oder einen Kinofilm. Die Ausflüge begeistern sowohl die Kinder als auch die Paten – fast immer verlängern sie ihre Patenschaft auf ein Jahr. "Max geht in die Oper" ist bei Kindern wie Paten gleichermaßen beliebt. Einige der Paten der ersten Stunde sind uns bis heute treu und begleiten inszwischen ihr sechstes oder siebentes Patenkind.

Werden Sie aktiv

Wenn Sie eine Patenschaft finanziell unterstützen, selbst als Pate aktiv werden oder einfach Näheres über die Kulturpatenschaften erfahren möchten, sind Sie hier richtig. Ihre Fragen beantworten wir gern. Melden Sie sich einfach unter der Telefonnummer 0345-6858796 oder schreiben Sie eine Mail an info(at)buergerstiftung-halle.de

Alle aktiven Paten finden hier den Zugang zum internen Patenforum, wo Informationen zu den aktuellen Kulturausflügen der Patenteams zu finden sind.